Back to Top

WILLKOMMEN BEIM SCHWIMMBEZIRK NORDWESTFALEN E.V.

Auf den neuen Internetseiten des Schwimmbezirks finden sich aktuelle Informationen zu den verschiedenen Schwimmsportarten.

 

Schwimmen

 

SCHWIMMEN
News
NW-Meisterschaften
Wettkämpfe
Lehrgänge
Rekorde
Kampfrichter
Wissenswertes
Fachausschuss
Suche+Biete

Wasserball

 

WASSERBALL
News
Wasserball-Spiele
Schiedsrichter
Spiele der Schiedsrichter
Fachausschuss

Breitensport

  

BREITENSPORT
News
Schwimmabzeichen
Lehrgänge
Fachausschuss

Springen

 

SPRINGEN
News
Fachausschuss

 

 

 

 

 

 

 

COVID 19 - Wissenschaftliche Erkenntnisse zum Schwimmen in Hallenbädern

 

 

Der Schwimmverband NRW hat die aktuelle Situation genutzt, um die Besonderheiten des Elementes und der Sportstäte, in der wir unseren Sport ausüben, unter Pandemiegesichtspunkten zu untersuchen.

 

Mit anhängender Zusammenfassung, die wir der Landesregierung zur Verfügung gestellt haben, werden die aktuell verfügbaren Studien und Stellungnahmen aus der Wissenschaft zur Wirkung der hohen Luftfeuchtigkeit auf Aerosole und des gechlorten Wassers auf das Virus ausgewertet.
Hierfür haben wir uns der Hilfe von Prof. Dr. Walter Popp (Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene) und von Prof. Dr. Joachim Klode (Uniklinik Essen) bedient.
Die zitierten Quellen sind, soweit im Internet zugänglich, verlinkt.

Verkürzt stellt sich der aktuelle Wissensstand wie folgt dar:

  •         Die Wasseraufbereitung in Deutschen Bädern unterliegt auch außerhalb der besonderen Bedingungen der Pandemie den Vorgaben des IfSG, die eine
  •         hygienisch einwandfreie Wasserbeschaffenheit gewährleisten
  •         Durch den Zusatz selbst geringen Mengen Chlors (0,5mg/l), die unterhalb des Grenzwertes von 0.6mg/l für den normalen Badbetrieb liegen, wird das Virus sicher deaktiviert.
  •         Eine Feuchtigkeit der Raumluft von 40-60 % vermindert die Gefahr, das Virus einzuatmen.
  •         Die in Bädern vorherrschenden klimatischen Bedingungen bieten dem Virus die schlechtesten möglichen Überlebensbedingungen.
  •         
  •         Die hohe Luftfeuchtigkeit ist gut für die Schleimhäute, die damit nicht, wie gerade im Winter, austrocknen können. Aufgrund dessen wird also die Abwehrfähigkeit der
  •         Schleimhäute im Nasen- und Rachenbereich aufrechterhalten und auch dieses dient der Primärprävention.
  •          Im Rahmen eines strukturierten Trainings- und Ausbildungsbetriebes, der durch allgemeine Hygiene- und Abstandsregeln das Ansteckungsrisiko bei der An- und Abreise
  •          minimiert, besteht kein Risiko, welches vom allgemeinen Ansteckungsrisiko in der Öffentlichkeit abweicht. Im Gegenteil, durch das tägliche Desinfizieren des Nasen-
  •          Mund- Rachenraums mit Chlorwasser könnten die Schwimmer sogar einen echten Schutz vor einer Covid-19 Infektion haben.

 

Neben dem klassischen Vereinsbetrieb macht uns vor allem der Ausfall der Schwimmausbildung große Sorgen. Jedes Jahr bringen die Vereine des Schwimmverbandes NRW rd. 24.000 Kindern das Schwimmen bei. In diesem Jahr gingen wir schon im Sommer davon aus, dass dieses Jahr rund 80 % dieser Ausbildungen weggefallen sind. Und dies wird im kommenden Jahr nicht aufgeholt werden können, da die Auslastung der Vereine im Normalbetrieb schon bei 100% liegt.

Wir sind davon überzeugt, dass nach aktuellem Wissenstand von einem strukturierten Ausbildungs- und Trainingsbetrieb unserer Vereine keine Ansteckungsgefahr ausgeht.

Unter Berücksichtigung der dargestellten Erkenntnisse appellieren wir eindringlich an die Landesregierung, Schwimmsport unter den bis Ende Oktober geltenden Rahmenbedingungen ab Dezember wieder zuzulassen und die Bäder wieder zu öffnen.

Wie wir aktuell erlebt haben, werden die Corona-Regeln auch in einem Bundesland regional durchaus unterschiedlich angewendet. Deshalb richtet sich unser Appell nicht nur an die von uns bereits eingebundenen Verantwortungsträger der Staatskanzlei und des Gesundheitsministeriums.

Wir hoffen, dass diese Zusammenfassung auch dabei hilft, mit den politischen Verantwortungsträgern vor Ort in einen Diskussionsprozess einzusteigen, der im Ergebnis dazu führt, dass wir unseren Sport bald wieder ausüben können.

 

Bleibt zuversichtlich und bis demnächst am Beckenrand

 

Claudia Heckmann                   Elke Struwe                                           Karl-Heinz Dinter                         Frank Rabe
Präsidentin                                Vizepräsidentin Bildung                   Vizepräsident Finanzen              Generalsekretär             

 

 

Download Positionspapier: Neustart - besondere Aspekte Schwimmsport

 

-U.M. 25.11.2020 -

 

 

 

 

 

Einberufung virtuelle außerordentliche Mitgliederversammlung 2020

Werte Vertreter der Mitgliedsvereine,

Das Corona Virus bestimmt neben unseren privaten Alltag in besonders schwerer Form den Alltag der Vereine. Der geplante Bezirkstag 2020 im zweiten Quartal dieses Jahres, musste aufgrund des nationalen Lockdowns auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Abtauchen ist für uns als Euren Bezirks keine Option. Ob und wie wir weiter auf der Welle des Erfolgs schwimmen können, möchten wir mit Euch virtuell und online besprechen. Das anbei angefügte Schreiben ist länger als die sonst typischen Schreiben. Es Bedarf aber gewählter Worte und Informationen um Satzungskonform Wahlen und Beschlüsse fassen zu können.

Dem Link zum PDF könnt ihr entnehmen, dass wir am 28. November um 10.30 eine virtuelle außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen, zu der ihr herzlich eingeladen seid. Was ihr dazu benötigt, ist auf Eurem PC/Laptop die Software von der Online-Meeting-Plattform Zoom (https://zoom.us/) oder auf Eurem Tablet/Smartphone die App Zoom, die man kostenlos runterladen kann. Ihr benötigt keinen registrierten Account zur Teilnahme. Im Gegenteil, die Teilnahme als "Gast" wird empfohlen, da wir zu Dokumentation Euren Vornamen, Name und Vereinsnamen als Benutzernamen benötigen, die ihr vor Teilnahme eingeben könnt.

Es gibt vier wichtige Gründe, warum wir diese Veranstaltung online durchführen und warum eine Teilnahme von Euch erforderlich ist:

  1. Wir möchten ordnungsgemäß als Vorstand gewählt sein und wollen die notwendigen Wahlen noch dieses Jahr durchführen
  2. Als Bezirk bieten wir Wettkämpfe, Lehrgänge und sonstige Veranstaltung mit Hilfe Eurer Beiträge an. Es steht Euch zu zu wissen, was mit Euren Beitrag passiert und wir die Finanzkraft des Bezirks aussieht.
  3. Dieser Frage möchte wir in so vorweggreifen, da wir planen, mittels eines Antrags einmalig den Beitrag für Euch, liebe Mitglieder, für das Jahr 2021 auf ein Euro pro Mitgliedsverein zu senken. Also für den Beitrag für den Bezirk Nordwestfalen e.V. Genaueres findet ihr im Schreiben anbei.
  4. Wir möchten wissen, wie es Euch als Vereine geht und diskutieren, wie es weitergehen kann. Wir überlegen in diesen Zeiten unregelmäßig zu einem virtuellen Bezirksstammtisch einzuladen um sich auszutauschen...


Bitte nehmt Euch die Zeit, die Einberufung genau zu lesen und nehmt bitte teil, in dem er unserer Geschäftsführerin Andrea Rentmeister (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) Eure Teilnahme per Email anzeigt.

Ich wünsche Euch bis dahin privat und im Verein alles Gute und vor allem Gesundheit.

Gut Nass,
Matthias

pdf Download Einladung

-24.10.2020 M.F.-

Kaderberufung

Liebe Sportler und Sportlerinnen!

In diesem Jahr hat uns leider die Pandemie voll im Griff. Das Training ist eingeschränkt und viele Wettkampfveranstaltungen sind ausgefallen.

Wir haben daher beschlossen, alle Sportlerinnen und Sportler aus dem letzten Kaderzeitraum, die noch sportlich aktiv sind, für den nächsten Zeitraum 01.11.2020 bis 31.10.2021 zu berufen.

Die Berufung in den Bezirkskader ist verbunden mit der Hoffnung, dass es bald Wettkämpfe gibt, bei denen Ihr unseren Bezirk vertreten könnt.

Bleibt gesund und sportlich aktiv.

 

 

Schwimmbezirk Nordwestfalen

Norbert Heidenhof

Fachwart Schwimmen

pdf Download der Kaderberufung