Back to Top

WILLKOMMEN BEIM SCHWIMMBEZIRK NORDWESTFALEN E.V.

Auf den neuen Internetseiten des Schwimmbezirks finden sich aktuelle Informationen zu den verschiedenen Schwimmsportarten.

 

Schwimmen

 

SCHWIMMEN
News
NW-Meisterschaften
Wettkämpfe
Lehrgänge
Rekorde
Kampfrichter
Wissenswertes
Fachausschuss
Suche+Biete

Wasserball

 

WASSERBALL
News
Wasserball-Spiele
Schiedsrichter
Spiele der Schiedsrichter
Fachausschuss

Breitensport

  

BREITENSPORT
News
Schwimmabzeichen
Lehrgänge
Fachausschuss

Springen

 

SPRINGEN
News
Fachausschuss

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fördergelder sollen durch Mitgliederverluste erlittene Mindereinnahmen kompensieren

Der SV NRW informiert

Mit dem neu aufgelegten Programm unterstützt die Landesregierung die rund 9.000 Sportvereine in Nordrhein-Westfalen, die pandemiebedingte Mitgliederverluste zu verzeichnen haben und nun vor der Herausforderung stehen, ihren Übungsbetrieb trotz geringerer Einnahmen wieder auf das ursprüngliche Niveau anzuheben.


Aus dem Programm „Coronahilfe Breitensport NRW“ können diese Sportvereine nun auf Antrag eine Billigkeitsleistung in Höhe von bis zu 30 Euro pro verlorenem Mitglied erhalten. Abzüglich eines Sockelbetrages von 1.000 Euro wird die Hälfte des so errechneten Betrages zur Milderung der Einnahmeverluste sofort ausgezahlt. Gewinnt der Verein Mitglieder zurück, wird dies im Frühjahr 2022 mit einer entsprechenden Auszahlung der zweiten Hälfte honoriert.

„Hierdurch wird die wichtige Arbeit der Sportvereine gestärkt, die durch die pandemiebedingten Untersagungen und Einschränkungen gelitten hat“ sagte Staatssekretärin Andrea Milz. „Denn insbesondere der Verlust von rund 126.000 gemeldeten Kindern und Jugendlichen trifft den organisierten Sport schwer.“

Die Mittel können ab dem 20. September 2021 über das »Förderportal des Landessportbundes NRW beantragt werden.

Bleibt zuversichtlich!

Frank Rabe

Generalsekretär

 

 

Information des SV NRW

Das Buchungs- und Dokumentations-System

für unsere Schwimmvereine

Nicht erst in der Corona-Pandemie war es für viele Schwimmvereine wichtig, ein Tool zu besitzen, mit dem der Trainings- und Kursbetrieb organisiert wird. Die seit Mai letzten Jahres nötige Dokumentationspflicht zur Sicherstellung der Rückverfolgbarkeit stellt nun alle Schwimmvereine vor die Herausforderung, eine Lösung zu finden.

Weiterlesen: Information des SV NRW

Grundlegende Kursänderung

Liebe Sportfreunde*innen,

mit der ab Freitag geltenden CoronaSchVO hat das Land NRW eine grundlegende Kursänderung vorgenommen. Statt der Vielzahl unterschiedlicher Vorgaben für verschiedene Sachverhalte sind ab Freitag weitgehend alle Aktivitäten unabhängig von Inzidenzwerten wieder erlaubt. Zielsetzung der neuen Verordnung ist es „...vor allem geimpften und genesenen Personen wieder eine weitgehend uneingeschränkte Nutzung von gesellschaftlichen, kulturellen, sozialen und sportlichen Angeboten und Einrichtungen ermöglichen und so eine größtmögliche Normalisierung aller sozialen, gesellschaftlichen, kulturellen und wirtschaftlichen Lebensbereiche ermöglichen.“

Auch wird künftigauch die Zahl der durch die Infektionen erforderlichen Krankenhausaufnahmen, der Intensivfälle, der Todesfälle und der Anteil der Immunisierten an der Bevölkerung betrachtet.

Grundsätzlich bestehen bleiben die sogenannten AHA-Regeln, die in allen Lebensbereichen angewendet werden sollten und von den verantwortlichen Personen für Angebote und Einrichtungen, die für Kunden- oder Besucherverkehre geöffnet sind, verpflichtet beachtet werden müssen.

Dies bedeutet vereinfacht, es gilt grundsätzlich für jedermann Maskenpflicht und Mindestabstand und für Veranstaltungen und Einrichtungen die Verpflichtung ein Hygienekonzept zu erstellen, welches den Anforderungen der Anlage zur CoronaSchVO genügt. Die grundsätzliche Untersagung bestimmter Aktivitäten in Abhängigkeit von der Inzidenz ist aktuell nicht mehr Gegenstand der Verordnung. Es gilt nun, dass alles erlaubt ist, wenn bestimmte Verhaltensregeln eingehalten werden.

 

Weiterlesen: Grundlegende Kursänderung