Back to Top

Verhaltensempfehlung des Schwimmbezirks Nordwestfalen

Verhaltensempfehlung des Schwimmbezirks Nordwestfalen aufgrund der aktuellen Situation um das Corona-Virus - Verschiebung des geplanten diesjährigen Bezirkstages 

Liebe Schwimmsportfreunde,

mit Sorge verfolgen wir eine erhöhte Infektionszahl von Athleten in unserem Schwimmbezirk. Wir können aufgrund einzelner Fälle nicht ausschließen, dass Infektionen während der Ausübung unseres Sports stattgefunden haben. Auch wenn Studien belegen, dass das Risiko, sich durch virenbelastete Aerosole in Schwimmhallen aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit, des intensiven Luftaustausches und auch dem Chlorgehalt in der Luft anzustecken sehr gering ist, ist der körpernahe Kontakt während Pausen, beim klassischen 1:1-Spiel im Wasserball, den Abständen in der Umkleide, etc. damit nicht zwingend "ausgehebelt".

Der Bezirk Nordwestfalen ist nicht weisungsbefugt - und das ist auch gut so. Dennoch appellieren wir heute an unsere Mitgliedsvereine, einmal mehr in der aktuellen Situation und den kommenden Wochen, sich den Gefahren bewusst zu sein und zu überlegen, das Training noch einmal auf Sensibilität und Hygieneempfehlungen hin zu prüfen und Begegnungen mit anderen Vereinen eventuell auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben, wenn man feststellt, dass körpernahe Kontakte ohne Maske über einen spontanen Zeitraum hinaus nicht zu verhindern sind. Weiter empfehlen unseren Mitgliedern grundsätzlich die Verwendung der Corona-Warn App, um festzustellen, in welchem Zusammenhang Infektionen stattgefunden haben und/oder andere Mitmenschen über eine potentielle Infektionen zu informieren. 

Es gibt Meinungen, dass der Höhepunkt der aktuellen Infektionswelle Mitte Februar erreicht sein wird. Wir hoffen, dass sich bis dahin möglichst wenige Wassersportler mit dem Virus anstecken. 

In zwei Monaten sollte der Bezirkstag stattfinden, den wir aufgrund unserer Satzung und den geänderten rechtlichen Grundbedingungen nicht mehr virtuell stattfinden lassen können, sondern satzungskonform in Präsenz ausführen müssen. Wir haben mit Blick auf die aktuelle Situation und dem Vorlauf, den wir benötigen entschlossen, den geplanten Bezirkstag Anfang April, zu verschieben. Aus heutiger Sicht, wird er kurz nach den Sommerferien stattfinden, in gutemGlauben, dass eine Präsensveranstaltung dann durchgeführt werden kann.

Bleibt zuversichtlich und gesund!

Gut Nass und im Namen des Bezirksvorstands,

Matthias Freitag

Vorsitzender

Ersatzveranstaltung

 

Leider hat der DSV die kompletten DMS-Durchgänge 2022 abgesagt und somit müssen auch wir unsere Bezirksdurchgänge DMS absagen.

Da wir vom Bezirk die Absage sehr schade finden, haben wir uns kurzfristig entschieden, dennoch einen Mannschaftswettbewerb auf Bezirksebene anzubieten. Die Ausschreibung findet ihr unter dem Punkt Meisterschaften.
Hier zusammengefasst die wichtigsten Punkte:
- Nur mindestens 8 Sportler (davon mind. 3w und 3m) werden benötigt
- Wertung nach Rudolph-Punkten damit auch jüngere Jahrgänge gute Chancen haben
- Wertung weiblich und männlich gemeinsam, damit nicht viele Sportler pro Geschlecht benötigt werden
- Angebot aller DMS-Strecken mit Team-Wertung
- Keine Pflichtzeiten und kein ENM
- Selbstverständlich nach aktuell gültigen Corona-Regelungen mit Hygienekonzept

Wir würden uns über eine rege Teilnahme freuen!


Die Ausschreibung findet oder  im Bereich Schwimmen NW Meisterschaften .

- Lisa Lolaschewski 14.01.2022 -

DMS ist abgesagt

Die DMS wurde vom DSV und SV NRW abgesagt, damit werden auch die Veranstaltungen DMS Klasse und Liga ausfallen. Wir werden euch zu dem Termin eine neue Veranstaltung anbieten. Die Veröffentlichung wird in Kürze erfolgen.

Corona-Regeln in der Weihnachtszeit

 

Update: 04.01.2022 Erläuterungen : pdf

 

Liebe Freunde des Schwimmsportes,

leider wurde unsere in der letzten Mail geäußerte Hoffnung enttäuscht und es gibt doch noch eine Info-Mail zu Corona.

Seit dem heutigen Tag gilt eine neue Corona Schutzverordnung in NRW. Sie ist zunächst gültig bis zum 12.01.2022.

Aufgrund der zunehmenden Ausbreitung der Omikron-Variante des Corona-Virus sind für den Sport folgende Regelungen gültig

  1. Sport im Freien > 2G

Für die gemeinsame Sportausübung draußen gilt, dass nur immunisierte Personen teilnehmen dürfen (geimpft/genesen).

  1. Sport drinnen > 2G+

Für Sport im Innenbereich, zur aktuellen Jahreszeit also für Aktivitäten im Wasser mit dem Hallenbad wohl der vorwiegende Platz gilt grundsätzlich die 2G+-Regelung. Das heißt, es dürfen nur immunisierte Personen teilnehmen (geimpft/genesen), die darüber hinaus noch über einen aktuell gültigen Testnachweis verfügen (Antigen-Schnelltest max. 24 Std. alt; PCR-Test max. 48 Std. alt).

In beiden Fällen gilt nach wie vor, dass für Teilnehmer*innen an Ligen und Wettkämpfen des DSV/SV NRW übergangsweise als Ersatz der Immunisierung ein Testnachweis auf der Grundlage einer PCR-Testung (max. 48 Std. alt) ausreichend ist. Hier ist jedoch klar auf Teilnehmer abgestellt, so dass dies erst Anwendung finden kann, wenn feststeht, dass der/die Sportler*in am Wettkampf bzw. Spiel teilnimmt. Dass allgemeine Vereinstraining wird von dieser Ausnahme nicht erfasst.

  1. Kinder und Jugendliche
  • Kinder bis zum Schuleintritt sind immunisierten Personen gleichgestellt.
  • Im Zeitraum der Schulferien vom 27.12.2021 bis einschließlich 09.01.2022 sind Schüler*innen nicht mehr automatisch immunisierten Personen gleichgestellt. Dies bedeutet, dass sie bei der gemeinsamen Sportausübung, wenn sie noch nicht vollständig immunisiert sind, einen Testnachweis (Antigen-Schnelltest max. 24 Std. alt; PCR-Test max. 48 Std. alt) benötigen.
  1. Zuschauer

Oberhalb einer Zahl von 250 Zuschauern*innen darf die zusätzliche Auslastung bei Veranstaltungen bei höchstens 50% der über 250 Personen hinausgehenden Höchstkapazität liegen. Die maximale Zuschauerzahl beträgt 750, wobei hier gleichzeitig anwesende Besucher*innen und Teilnehmende zusammengezählt werden müssen. Stehplätze dürfen nicht besetzt werden.

Ich wünsche einen angenehmen Jahresübergang und ein gutes und glückliches und hoffentlich irgendwann wieder „normaleres“ Jahr 2022!

Bleibt zuversichtlich!

Frank Rabe

Generalsekretär

Dipl.-Kfm./Dipl.-Inf.(FH)/LL.M.(com.)